Sonntag, 24. April 2016

Pflanzsteine: Einmal mehr...

Der eine oder andere wird sich an das Großprojekt "Pflanzsteine" erinnern (z. B. Beitrag "Hanglage gefällig" -  Nov. 2015), bei dem ich mit weit über 200 Stück dieser kleinen Betonmonster einen Hang auf unserem Grundstück stabilisiert habe. Jetzt kommen noch einmal etwa 30-40 Stück zum Einsatz, um einen Höhenunterschied rechts neben dem Haus auszugleichen, bzw. das Abrutschen des Bodens zu verhindern.


Rund ums Gartenhaus - Teil 2

Hier seht ihr, wie es rund ums Gartenhaus weiterging...

Samstag, 23. April 2016

Rund ums Gartenhaus - Teil 1

In der einsehbaren Ecke des Gartenhauses habe ich Pampasgras angepflanzt. Vorab habe ich den Boden vorbereitet (vorhandenen Boden gegen Blumenerde und Kompost ausgetauscht und gedüngt). Anschließend habe ich eine Vertiefung für den Steinkreis ausgehoben, das Gras eingepflanzt und rundherum Unkrautfließ verlegt. Nun konnte der Kreis mit Splitt aufgefüllt werden. Um das Gratenhaus herum lege ich ebenfalls Unkrautfließ aus. Direkt ans Haus setze als Abschluss alte große Pflastersteine. Nun fehlt noch der Rindenmulch... Die 1. Seite ist fertig.

Mittwoch, 20. April 2016

Gartenhaus-Entwässerung

Hier könnt ihr sehen, wie ich das Regenwasser vom Gartenhaus in eine Wassertonnte umleite. Um Kosten zu sparen und weil eine richtige Dachrinne auf einer der beiden Hausseiten gar keinen Platz gehabt hätte (die Tür würde sich dann nicht mehr öffnen lassen), habe ich Traufbleche aus Zink gekauft, an den Enden umgebogen und als Dachrinne missbraucht. Um nicht auf jeder Seite des Gartenhauses eine Regentonne stehen zu haben, leite ich das Wasser mit einer Konstruktion aus Abwasserrohren (5 cm Durchmesser) auf die hintere Seite des Hauses um, so dass das Wasser dort zusammen in eine Tonne fließt.

Dienstag, 19. April 2016

Motiv-Vorbereitung für die Tischplatte

Bevor ich mich daran mache, die Mosaiksteine auf die OSB-Platte zu kleben, musste ich das "Hauptmotiv" vorbereiten. Zum einen war es wichtig, um zu sehen, ob ich in den jeweils benötigten Farben genügen Steine zur Verfügung habe, zum anderen, damit es schneller geht. Zudem kann man so vorab kontrollieren ob das Motiv auch entsprechend wirkt und bei Bedarf leichter korrigieren. Was haltet ihr davon?
Ach ja, für alle, die es nicht erkennen: Es soll ein Kolibri werden.


Diesen Beitrag findet ihr auch unter www.creadienstag.de.

Montag, 18. April 2016

Projektvorbereitungen - bevor es kreativ wird

Für das nächste Projekt – einen Tisch mit Mosaik-Platte – müssen ein paar Vorbereitungen getroffen werden. Auf eine OSB (Grobspanplatte) zeichne ich einen Kreis auf und säge ihn aus.
Wofür ist leicht zu erkennen: Das wird die Tischplatte. Den handgearbeiteten Fuß aus Guss-Eisen habe ich vor kurzem auf dem Flohmarkt erstanden; wofür war direkt klar, als ich ihn sah.
Der Vorteil der OSB-Platte liegt daran, dass sie sich aufgrund der langen Späne kaum verbiegt. Zudem sorgt der hohe Kleber-Anteil der Platte dafür, dass sie nicht so leicht Wasser aufnimmt.


Samstag, 16. April 2016

Was hat die Post denn da gebracht?

Was hat die Post denn da gebracht? Es ist ein kleines Paket mit ganz vielen Steinen. Wenn das mal nicht auf das nächste Mosaik-Projekt hoffen lässt. Ich habe zum 1. Mal Mosaiksteine bestellt, da unser Fundus, den wir hier zu Hause gesammelt hatten und der sich vorwiegend aus kostenlosen, alten Mosaik-Mustersteinen zusammensetzte, langsam zu Neige geht. Vom anstehenden Projekt werde ich weiter berichten...

Freitag, 15. April 2016

Fähnchen als Garten-Deko

Meine bessere Hälfte hat mit wenig Aufwand stimmungsvolle Gartendeko gezaubert. Wimpelketten mit Stoffresten aus Wachstuch. Einfach aber wirkungsvoll...

Dienstag, 12. April 2016

Kleine Idee für das Blumenbeet


Hier stelle ich Euch eine kleine Idee für das Blumenbeet vor. Der Kaputte Blumentopf soll aussehen, als sei er umgekippt und als haben sich daraus die Blumen (hier der Bodendecker Fetthenne) auf den Boden ergossen. Wenn der Bodendecker verdichtet gewachsen ist und blüht, sollte der Effekt noch schöner sein. Ich werde das entsprechende Bild nachreichen.Diesen Beitrag findet ihr auch unter www.creadienstag.de.
 

Montag, 11. April 2016

Spieleparadies

Hier ein Gesamtüberblick über den Spielbereich, den die Kinder jetzt im Garten nutzen können:
Rechts im Bild: Die Plattform der Seilrutsche mit Affen/Tellerschaukel
Links im Bild: Totempfahl, Schaukel, Spielhaus mit Rutsche, Wippe und Sandkasten

Im Herbst 2013 haben wir all unsere Freunde und Bekannten zum Voting bei einem Gewinnspiel aufgerufen. Ziel war es, gemeinsam mit einem großen Heimwerkermarkt ein Projekt realisieren zu können (inkl. Material und Helfer). unser Projekt hieß "Outdoor-Spieleparadies für Clara, Benjamin und Florian". Damals hatten wir zwar super viele Stimmen, wurden aber dennoch nicht ausgewählt (Gewinner war ein Hochbeet" mit einer Hand voll Stimmen). Allen, die damals für unser Projekt gestimmt haben sage ich noch einmal "DANKE". Wir haben es trotzdem umgesetzt und wir sind auch bestimmt noch nicht fertig :)

Samstag, 9. April 2016

Da werden Kinderträume wahr...


Zum Geburtstag unserer Jungs bin ich ein etwas größeres Projekt angegangen. Eine Seilbahn, oder korrekter: Eine Seilrutsche. 
Ich hatte keine Anleitung sondern habe mir hier und da im Netz ein paar Anregungen und Hinweise zusammen gesucht. Beim Material wollte ich nicht zu geizig sein, da die Bahn ja ganz ordentlichen Belastungen ausgesetzt ist und auch gelegentlich einen Erwachsenen aushalten soll ;)
Für die Bahn selbst habe ich ein 12 mm Drahtseil, einige Drahtseilklemmen, einen Schaukelteller und eine recht hochwertige Seilrolle bestellt. Und dann ging es los. Ganz nach dem Motto: "Wird schon klappen!"
Tag 1: Drahtseil aufhängen und spannen (verdammt schwer, so ein Seil – anstrengender, als man denkt)
Tag 2: Gestell und Plattform bauen
Tag 3: Geländer und Treppe anbringen
Für den eigentlichen Geburtstag hat es leider doch nicht geklappt, aber da spielte das Wetter auch nicht mit. Beim Kindergeburtstag war es dafür wein echtes Highlight. 
Das ganze Projekt ist noch nicht vollkommen fertig. Da wird noch das eine oder andere dran geschraubt, aber es funktioniert und macht den Kindern schon jetzt riesigen Spaß!




Mittwoch, 6. April 2016

Noch mehr Mosaik...

Hier habe ich mich nun mit Mosaik an einem Stein versucht. Ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Im Unterscheid zu Mosaiken auf flachen Untergründen, sollte man hier den Fliesenkleber dicker auftragen um mehr Ausgleich zwischen den verschiedenen Ecken und Kanten des Steins schaffen zu können. Der Stein ziert nun unseren Eingangsbereich un ist ein echter Hingucker..